• Bau 2017

Bau 2017 in München

Glutz präsentiert Zutrittslösungen - sicher, komfortabel und modern



Auf der Bau 2017 in München präsentiert sich Glutz von 16. bis 21. Januar als ganzheitlicher Lösungsanbieter rund um die Tür.
Besonderes Augenmerk legen wir dabei auf Sicherheit, Komfort und Durchgängigkeit. Innovationen und Trends spiegeln sich in unseren formstarken Beschlägen sowie in den jüngsten Zutrittslösungen für Wohnbau und Gewerbe wider.

Durchgängigkeit und Design
Für viele Designliebhaber gilt: möglichst alle Beschläge im Hausinneren, über Türen und Fenster, sollen mit einer Produktlinie ausgestattet sein. Für den besonderen Designanspruch bietet Glutz elegante flache, fast flächenbündige Beschläge der Reihe Piatto. Diese Beschläge der Objektklasse 4, sind brandschutzzertifiziert und geeignet für Fluchtwege. Durchgängigkeit bietet die Design-Linie Merkur - sie realisiert die Einheitlichkeit von Türdrückern sowie Fenster- und Hebeschiebetürgriffen.

Auch Ursprüngliches wird nicht außer Acht gelassen. Neben unserem exklusiven Standardsortiment fertigen wir in der hauseigenen Manufaktur mit Schmiede und Gießerei auch maßgeschneiderte Türdrücker und Fensterbeschläge. Dabei gehen wir gerne auf individuelle Vorlieben ein und verbinden nach Wunsch auch antike Beschläge mit elektronischen Systemen. Dadurch können Architekten bei der historischen Restauration dem Design treu bleiben und dennoch hochmoderne Technik einsetzen.

Schliessen mit System
Wohnen und arbeiten ohne Barrieren und in perfekter Sicherheit: das bietet das funkbasierte Zutrittssystem eAccess. Als praktisch unbegrenzt skalierbare Gesamtlösung kombiniert es die Vorteile der Offline- und Onlinewelt miteinander und passt sich so sämtlichen Bedürfnissen und baulichen Gegebenheiten nahtlos an. Das Zutrittssystem behauptet sich erfolgreich durch mehr als tausend mögliche funkonline Zugangspunkte pro Kundensystem und Plug-and-play Prinzip. Die Identifikation ist mit nur einem Medium möglich. Ob mit Biometrie- oder Codeleser oder Chip, der Zutritt erfolgt mühelos und komfortabel.

Ist einmal niemand zu Hause und die Anlieferung eines größeren Möbelstücks soll erfolgen, ist auch hier der Zugang einfach gewährt. Mit Hilfe der Glutz App ist die Fernöffnung oder Codegenerierung auch von entfernten Orten möglich. Aber auch für die Ferienzeit können zeitbeschränkte Codes für den Nachbarn oder Freunde generiert werden. Über die App lässt sich auch der Zustand der Tür überwachen. Steht die Tür offen, ist sie geschlossen oder sogar verriegelt? Die Glutz App gibt Auskunft. Mit dem Chip lassen sich auch Briefkasten, Paketfachanlage oder der hauseigene Lift ganz einfach steuern.

Sicherheit im Wohnbau und Geschäftsgebäude
Auch für die nötige Sicherheit in den eigenen vier Wänden und bei der Arbeit sorgt Glutz. So übernimmt die selbstverriegelnde Mehrfachverriegelung MINT SV diese Aufgabe zuverlässig und automatisch. Ein RFID Zutritts-Schutzbeschlag ergänzt die Einbruchhemmung. Bei gesteigerten Ansprüchen greift Glutz zur motorisch angetriebenen Selbstverriegelung des neuen MINT SVM, das alle sicherheitsrelevanten Zustände an ein nachgelagertes Zutrittssystem oder eine Einbruchmeldeanlage übermittelt. MINT SV und MINT SVM eignen sich für Türen bis zur Sicherheitsklasse RC3 sowie für Panikandwendungen (EN1125 und EN179). Beide Mehrfachverriegelungen sind als Set mit Fingerscanner für den privaten Wohnbau erhältlich.

Besuchen Sie uns!

Halle B4 / Stand 121