Panik Funktion D

Glutz Paniklösung Funktion D – keine Panik im Fall von Panik!


Sicher zu sein im Leben gehört seit eh und je zu den Grundbedürfnissen unserer Gesellschaft: Eindringlinge sollen vom trauten Heim, dem Arbeitsplatz und den diversen Lern- und Erholungsstätten ferngehalten werden – uns jedoch in jeder Situation und zu jeder Zeit das Betreten und Verlassen der Gebäude ermöglichen.


Bei einem Brand oder dem Ausbruch einer Massenpanik ist dies jedoch alles andere als sicher. Ein Gebäude ist ersetzbar, ein Menschenleben nicht! Einer lebensbedrohlichen Situation in geschlossenen Räumen schnell und gezielt entfliehen zu können, hat
nichts mit Glück oder schnellem Realisieren zu tun sondern mit dem Einbau der richtigen Türkomponenten. Notausgangs- und Paniktüren müssen immer rasch und ohne Hilfsmittel über den Türdrücker oder die Panikstange in Fluchtrichtung geöffnet werden können.

Die Paniklösung mit der Funktion D zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

Nach EN 179
  • Schloss mit geteilter Nuss, Drückergarnitur mit geteiltem Panikvierkantdorn, beidseitig Türdrücker
  • Ortskundige Personen, die die Türfunktionen kennen: Paniksituationen werden keine erwartet
  • Einsatz: Räume mit kleiner Personenanzahl, Wohnbereiche
Nach EN 1125
  • Innen: Panikstange, aussen: Drücker
  • Nicht ortskundige Personen, die die Türfunktionen nicht kennen: Einsatz einer Panikstange erforderlich
  • Einsatz: Gebäude mit grossen Personen­ansammlungen: Klinik, Schulhaus, Kino, ­Theater, Disco, Messehalle
Grundstellung
  • Der Aussendrücker wird angekoppelt und die Tür ist frei begehbar (Tagesfunktion)
Tagesbetrieb
  • Der Aussendrücker ist abgekoppelt. Die Tür kann von aussen nur mit dem Schlüssel geöffnet werden, von innen ist die Tür immer begehbar

Einsatzgebiet

  • ­Klinik
  • Schulhaus
  • Kino / Theater
  • Messehalle

Haben Sie noch Fragen?

Im Bereich Beratung und Verkauf finden Sie die richtige Ansprechperson.
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Beratung und Verkauf

Factsheet als Download